Скачать презентацию Ein neues arabisches Bibel-Übersetzungs Projekt Befreiung der arabischen Скачать презентацию Ein neues arabisches Bibel-Übersetzungs Projekt Befreiung der arabischen

24bf942b9d19adb1caa257de4c7ca116.ppt

  • Количество слайдов: 43

Ein neues arabisches Bibel-Übersetzungs. Projekt Befreiung der arabischen Bibel vom Einfluss des Islams Ein neues arabisches Bibel-Übersetzungs. Projekt Befreiung der arabischen Bibel vom Einfluss des Islams

Wir benötigen Ihre Hilfe, um diese neue arabische Bibelübersetzung kostenlos zu drucken und an Wir benötigen Ihre Hilfe, um diese neue arabische Bibelübersetzung kostenlos zu drucken und an arabisch sprechende Menschen auf der ganzen Welt zu verteilen.

Diese Übersetzung? Wir müssen ein Thema ansprechen, das sicherlich auf uns zukommen wird, wenn Diese Übersetzung? Wir müssen ein Thema ansprechen, das sicherlich auf uns zukommen wird, wenn wir die arabische Bibel verwenden. Die Textgrundlage für die arabische Bibel ist die klassische Übersetzung von Van Dyck, die im März 1860 im Libanon fertiggestellt wurde. Sie bemerken vermutlich, dass der Ausdruck, der für „Gott“ in der Version von Van Dyck verwendet wird, „Allah“ ist. Allerdings verwendet diese arabische Bibel keinesfalls dieses Wort. Stattdessen ist das Wort „Al-Elaah“ eingesetzt worden.

Warum diese Änderung? Um diese Frage zu beantworten sollten wir einige Ausgaben betrachten… All. Warum diese Änderung? Um diese Frage zu beantworten sollten wir einige Ausgaben betrachten… All. AH ﺍﻟﻠﻪ AL El. AH ﺍﻹﻟﻪ

Was steckt in einem Namen? Der Name einer Person ist als „Eigenname“ bekannt - Was steckt in einem Namen? Der Name einer Person ist als „Eigenname“ bekannt - er bezieht sich nur auf diese Person. Ein „Gattungsname“ ist einerseits ein gewöhnliches Hauptwort, das bei mehr als einer Person angewendet werden kann. Beispiel: Ich kann Robert und Joseph einen „Mann“ nennen. Da beide Männer sind, kann ich irgend einen als „Mann“ bezeichnen und das ist richtig und korrekt.

Die Bezeichnung „Mann“ ist ein Gattungsname. Jedoch kann ich Robert nicht mit dem Namen Die Bezeichnung „Mann“ ist ein Gattungsname. Jedoch kann ich Robert nicht mit dem Namen von „Joseph“ benennen oder umgekehrt. Jeder hat einen einzigartigen Namen, auf den er antwortet. Und selbst wenn dort zwei Roberts im Raum wären, so wäre „Robert #1“ nicht die gleiche Person wie „Robert #2“.

Wenn ich von „Robert“ spreche, würde mich jeder fragen: „Beziehen Sie sich auf „Robert Wenn ich von „Robert“ spreche, würde mich jeder fragen: „Beziehen Sie sich auf „Robert #1“ oder „Robert #2“? “ Sie sind unterschiedlich. Das ist der Grund, weshalb in praktisch jeder Kultur der Welt die Eltern ihren Kindern keine identischen Namen geben.

Bei verschiedenen Personen mit den gleichen Namen würde dies zu einem schrecklichen Durcheinander führen. Bei verschiedenen Personen mit den gleichen Namen würde dies zu einem schrecklichen Durcheinander führen. Das scheint leicht verständlich zu sein. Wenn wir zu Gott sprechen, wie nennen wir Ihn ? Verschiedene Sprachen haben unterschiedliche Arten, sich damit zu beschäftigen. Auf Englisch kann sich beispielsweise das Wort „god“ (mit einem kleinen „g“)

auf irgendwelchen göttliche Wesen beziehen während „God“ (mit einem großen „G“) sich auf den auf irgendwelchen göttliche Wesen beziehen während „God“ (mit einem großen „G“) sich auf den einzigartigen Schöpfer des Universums bezieht. Die Großschreibung dieses Hauptwortes ist einfach die Art und Weise unserer Kultur, sich damit zu beschäftigen.

Jedoch muss deutlich verstanden werden, dass weder „god“ noch „God“ ein „Eigenname“ ist - Jedoch muss deutlich verstanden werden, dass weder „god“ noch „God“ ein „Eigenname“ ist - vielmehr sind sie beide „Gattungsnamen“ und beziehen sich auf jemand Bestimmten: im Fall von „god“ auf irgendeine Gottheit und im Fall von „God“ auf eine spezifische Gottheit. Der Gattungsname „Mann“ bezieht sich auf eine bestimmte Person, ohne seinen Namen zu verwenden. Genauso verhält es sich bei der Verwendung des Gattungsnamens „God“, der sich auf den Einzigartigen bezieht, ohne seinen Namen zu nennen.

Wenn jemand eine Person als „Mann“ bezeichnet, wäre dies korrekt aber allgemein. Und wenn Wenn jemand eine Person als „Mann“ bezeichnet, wäre dies korrekt aber allgemein. Und wenn ihn jemand „Robert“ nennt, dann wäre dies auch korrekt aber persönlicher. Lassen Sie uns jetzt über Gott sprechen … Wenn wir uns auf „God“ beziehen, ist der Ausdruck zutreffend und einwandfrei. Gleichwohl „God“ nicht sein Name ist, genauso wie die Bezeichnung als „Mann“ nicht sein Name ist. Ich habe einen Namen, durch den die, die mich kennen, mich benennen können. Von anderen werde ich als „dieser Mann“ bezeichnet.

Namen sind vertrauter. Der Gott aus der Bibel bezeichnet sich selbst durch einige Gattungsnamen Namen sind vertrauter. Der Gott aus der Bibel bezeichnet sich selbst durch einige Gattungsnamen und durch einen Eigennamen. Bitte missverstehen Sie nicht: der Gebrauch von dem Ausdruck „Gattungsnamen“ in Bezug auf „God“ ist in keinster Weise erniedrigend, aber es ist ein sprachlicher Ausdruck - Gott ist alles andere als gewöhnlich ! Einige der allgemeinen Gattungsnamen, mit denen Er sich selbst bezeichnet, sind: „Gott“, „Schöpfer“, „Retter“, „Lord“, „Messias“, „König“, usw. Es gibt jedoch auch einen einzelnen Eigennamen, den er verwendet, um sich selbst zu bezeichnen. Welcher ist dieser einzigartige Name? Das folgende Gespräch trat einmal zwischen Moses und Gott um das Jahr 1400 v. Chr. auf:

Da sagte Mose zu Gott: Gut, ich werde also zu den Israeliten kommen und Da sagte Mose zu Gott: Gut, ich werde also zu den Israeliten kommen und ihnen sagen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt. Da werden sie mich fragen: Wie heißt er? Was soll ich ihnen darauf sagen? Da antwortete Gott dem Mose: Ich bin der "Ich-bin". Und er fuhr fort: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der "Ich-bin" hat mich zu euch gesandt. Weiter sprach Gott zu Mose: So sag zu den Israeliten: Jahwe, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name für immer, und so wird man mich nennen in allen Generationen. Exodus-3: 13 - 15

Der gleiche Absatz wird unten im ursprünglich Hebräischen gezeigt. Die roten Kästen entsprechen dem Der gleiche Absatz wird unten im ursprünglich Hebräischen gezeigt. Die roten Kästen entsprechen dem roten Text oben und den grün schraffierten Bereichen dem grünen Text oben, für all diejenigen von Ihnen, die nicht Hebräisch lesen können.

Gott erklärt Moses offenbar, was sein persönlicher Name ist: Sein Name ist YHWH (Jahweh Gott erklärt Moses offenbar, was sein persönlicher Name ist: Sein Name ist YHWH (Jahweh oder Jachwäh) auf Hebräisch. Und er sagt offenbar, dass dies für immer sein Name ist. Erinnern Sie sich, wir sind hier noch gar nicht bei der übersetzten Ausgabe - wir ermitteln gerade, wie Gott sich nennt. Um weiter zu erklären, lassen Sie uns die Wörter in grün betrachten: Er identifiziert sich als der Gott von Abraham, der Gott von Isaac und der Gott von Jacob. Jesus selbst zitiert diesen Vers, als er mit den Sadduzäern im Markus. Evangelium spricht:

Haben Sie nicht im Buch Moses in der Textpassage über den brennenden Dornbusch bezüglich Haben Sie nicht im Buch Moses in der Textpassage über den brennenden Dornbusch bezüglich der Toten, die auferstehen, gelesen, als Gott zu ihm sprach und sagte „Ich bin der Gott von Abraham, der Gott von Isaac und der Gott von Jacob? “ Markus 12: 26 Der grün schattierte Text bezieht sich wieder auf den entsprechenden englischen Text oben - für diejenigen von Ihnen, die nicht Griechisch sprechen. So nennt sich Gott selbst YHWH und erklärt unmissverständlich Dinge, indem er sich als der Gott von Abraham, der Gott von Isaac und der Gott von Jacob bezeichnet.

Lassen Sie uns nun über den Islam sprechen … Der Islam beschäftigt sich ebenfalls Lassen Sie uns nun über den Islam sprechen … Der Islam beschäftigt sich ebenfalls mit der god/God. Problematik. Der allgemeine Ausdruck für einen Gott ist ( )ﺇﻟﻪ „Elaah“. Dieses Wort ist ein Gattungsname und kann sich entweder auf jeden angenommenen Gott beziehen oder auf den Einzigartigen. Dieses wird allgemein unter allen Arabisch sprechenden Völkern angenommen. Zunächst können wir über den Eigennamen oder über seinen eigentlichen arabischen Namen sprechen. Der Name, der allgemein unter Moslems angenommen wird, der sich auf die Gottheit des Islams bezieht, ist ( „ )ﺍﻟﻠﻪ Allah“. Es gibt derzeit einige Meinungsverschieden-heiten über den sprachlichen Ursprung dieses Namens. Es bleibt jedoch die Tatsache, dass es keinerlei Diskussion darüber gibt, wie die islamistische Gottheit genannt wird.

( „ )ﺍﻟﻠﻪ Allah“ ist sein Eigenname, der Name, mit dem er sich bezeichnet ( „ )ﺍﻟﻠﻪ Allah“ ist sein Eigenname, der Name, mit dem er sich bezeichnet und von anderen erwartet, ihn so zu nennen. Wenn jemand diesen Anspruch bestreiten möchte, lassen Sie ihn die Worte von Edward William Lane betrachten, dem alleinigen Autor des Arabisch. Englischen Lexikons. Diese achtbändige maßgebende Reihe dauerte nicht nur dreißig Jahre, um erstellt zu werden, sondern es übertrifft weit jedes Lexikon, das jemals in jeder erdenklichen Sprache hergestellt wurde. Hinsichtlich des Wortes ( " )ﺍﻟﻠﻪ Allah" sagt Lane, dass gemäß den zutreffendsten Auffassungen der arabischen Grammatiker, die mehr als dreißig an der Zahl sind, die Bezeichnung ( , )ﺍﻟﻠﻪ Allah "ein Eigenname" ist.

 Auch Abdul Manan Omar, der Herausgeber der Enzyklopädie des Islams und des Übersetzers Auch Abdul Manan Omar, der Herausgeber der Enzyklopädie des Islams und des Übersetzers des Koran ins Englische, sagt, dass ( )ﺍﻟﻠﻪ Allah "nicht ein Gattungsname ist" und, wie Lane, ihn als einen Eigennamen erklärt. (Das Wörterbuch des heiligen Koran S. 28, 29).

Wir stellen sofort ein Dilemma fest. Die hebräischen Schriften erklären uns, dass der ewige Wir stellen sofort ein Dilemma fest. Die hebräischen Schriften erklären uns, dass der ewige Eigenname der wahrhaftigen Gottheit YHWH ist, während uns der Islam und der Koran selbst erklären, dass der ewige Eigenname der einen wahrhaftigen Gottheit ( )ﺍﻟﻠﻪ Allah ist. Wir müssen eine Wahl treffen; er kann nicht beide sein. Es gibt keinen Platz, um Beobachter zu spielen. Das Wort ( „ )ﺇﻟﻪ ilaah“ ist der allgemein gültige arabische Name für „einen Gott“. Deshalb wird es auch als Gattungsname bezeichnet.

Allerdings liegt unser Problem nicht darin – eher in der Entscheidung, welchen Eigennamen wir Allerdings liegt unser Problem nicht darin – eher in der Entscheidung, welchen Eigennamen wir für die ewige Gottheit verwenden. Erinnern Sie sich, die hebräischen Schriften erklären, wer dies ist: Er ist der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs. Und das Neue Testament verstärkt auch die Offenbarung des Alten Testaments, dass sich dieser Gott aufgrund eines ewigen Versprechens noch immer mit diesen drei Männern identifiziert. Tatsächlich erinnert Jesus selbst die Samariterfrau daran, dass das „Heil von den Juden“ kommt (John-4: 22). Wie sollten wir darüber denken?

Könnte es sein, dass wenn wir über YHWH und ( )ﺍﻟﻠﻪ Allah sprechen, wir Könnte es sein, dass wenn wir über YHWH und ( )ﺍﻟﻠﻪ Allah sprechen, wir eigentlich über zwei verschiedene „Götter“ sprechen? Ein Gott, der sich mit Abraham identifizieren kann, aber zweifellos nicht mit Isaak und absolut nicht mit Jakob (Israel); und der andere, der sich offenbar als der Gott von allen dreien bezeichnet. Ihre persönlichen Namen, mit denen sie sich identifizieren, sind offenbar unterschiedlich (beachten Sie bitte, dass YHWH niemals im Koran erwähnt wird); und es ist ebenfalls offensichtlich, dass sogar ihre Charaktere und Tätigkeiten unterschiedlich sind. Warum also beharren wir darauf, dass sie dieselben sein müssen?

 Möglicherweise machen wir mehr aus dieser „Abraham-, Isaak-und Jakob-“ Sache, als wir sollten? Möglicherweise machen wir mehr aus dieser „Abraham-, Isaak-und Jakob-“ Sache, als wir sollten? Möglicherweise ist die Identifikation mit allen dieser drei Männer durch Gott selbst gar nicht so wichtig? Aber ob wir wollen oder nicht – genau so bezeichnet ER sich selbst. Egal ob im biblischen Hebräisch des Alten Testaments oder des hellenistischen Griechisch im Neuen Testament – beide Verdeutlichungen stellen sicher, dass wir IHN nicht mit dem Gott eines anderen Volkes verwechseln. Es stellt sich heraus, dass dies in der Tat eine kritische Unterscheidung ist, denn in den Psalmen wird uns erklärt, wer die Götter aller anderen Völker wirklich sind:

Denn alle Götter der Völker sind Götzen; aber der HERR hat den Himmel gemacht. Denn alle Götter der Völker sind Götzen; aber der HERR hat den Himmel gemacht. Psalm 96: 5 Es ist interessant, dass ER seinen Namen, den Eigennamen YHWH, mit dem Gattungsnamen „Götter“ vergleicht. Der Gott Israels vergleicht sich tatsächlich mit den Göttern aller übrigen Völker – alle Völker. YHWH hält sich von allen fern - einschließlich ( )ﺍﻟﻠﻪ Allah, der sich niemals „der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs“ bezeichnet.

Was tun ? Folgen wir dem Beispiel! Was ist die Aufgabe des Übersetzers, wenn Was tun ? Folgen wir dem Beispiel! Was ist die Aufgabe des Übersetzers, wenn es die Schriften bearbeitet? Es ist seine Aufgabe, so zuverlässig wie möglich zu übermitteln, indem er ein Wort nimmt, das in der Quellsprache verwendet wird, und seine Entsprechung (sofern es eine gibt) in der Zielsprache einsetzt. Es ist so einfach wie das hier. Oder es scheint so. Zuerst lassen Sie uns die Situation mit dem arabischen Alten Testament betrachten. Wann immer der Eigenname im ursprünglichen Text verwendet wird, sollten wir das in der Zielsprache widerspiegeln. Das zu tun ist zuverlässig sein

Immer wenn das Wort YHWH im ursprünglichen Hebräischen erscheint, sollten wir mit seinem Pendant Immer wenn das Wort YHWH im ursprünglichen Hebräischen erscheint, sollten wir mit seinem Pendant übersetzen. Erinnern Sie sich, dies ist ein Name, ein Eigenname. In dem Fall, in dem es keine Entsprechung gibt, sollten wir es beibehalten (Anmerkung: die Juden änderten nie den Namen YHWH in „Adonai“, der bedeuteten „Herr“ bedeutet. Sie ersetzten einfach „Adonai“, wenn sie laut vorlasen. Zunächst aus dem Wunsch heraus, den heiligen Namen nicht zu entweihen, aber später aus traditionellen Gründen).

Die meisten englischen Übersetzungen versuchen, die Bedeutung dieses unaussprechlichen Namens (genannt „Tetragrammaton“) im Alten Die meisten englischen Übersetzungen versuchen, die Bedeutung dieses unaussprechlichen Namens (genannt „Tetragrammaton“) im Alten Testament beizubehalten, indem sie YHWH als HERR (vier Buchstaben, die alle großgeschrieben werden) übersetzen. Wir sollten uns nie Freiheiten herausnehmen, wenn wir uns mit den kostbaren Schriften beschäftigen.

Lassen Sie uns für einen Moment einen Umweg nehmen. Die Septuaginta ist die griechische Lassen Sie uns für einen Moment einen Umweg nehmen. Die Septuaginta ist die griechische Version des Alten Testaments, übersetzt aus dem Alt-Hebräisch, irgendwann um 280 v. Chr. Die meisten neutestamentlichen Juden waren mit dieser Version vertraut. Die Verfasser der Septuaginta stellten ein ähnliches Dilemma gegenüber, genauso wie es auch andere Übersetzer nun tun: wie man Wörter in Bezug auf Gott, die Gattungsnamen und den einzigartige Eigennamen, übersetzt.

Wir glauben, dass sie einen sicheren und annehmbaren Beispielfall für uns alle ansetzen. Der Wir glauben, dass sie einen sicheren und annehmbaren Beispielfall für uns alle ansetzen. Der Eigenname YHWH wurde als „Kurios“ übersetzt. Dieses Wort bedeutet „Herr“ oder „Meister“ und ist das Pendant zum „Ersatzlesewort“ „Adonai“, das von den Juden verwendet wird. Wie sieht es bei der Übersetzung des Gattungsnamens „Gott“ (oder „Elohim“ auf Hebräisch) aus? Wie übersetzen wir das? Die Übersetzer der Septuaginta liefern ein anderes gutes Beispiel für die Verfasser des Neuen Testaments, indem sie einen gleichwertigen Gattungsnamen aus dem Griechischen verwendeten, „theos“.

Das Wort „theos“ kann wie sein englisches Gegenstück „Gott“ entweder auf jeden angenommenen Gott Das Wort „theos“ kann wie sein englisches Gegenstück „Gott“ entweder auf jeden angenommenen Gott verweisen oder es kann sich auf den einzig wahren Gott beziehen. Denken Sie daran, dass dies absolut akzeptabel ist, weil schließlich ER eher namentlich bezeichnet wird als durch einen Titel. Es ist entscheidend wichtig, zu beachten, dass weder die Übersetzer der Septuaginta noch die Verfasser des Neuen Testaments einen Eigennamen verwendeten, um einen Gattungsnamen zu übersetzen.

Keiner von ihnen übersetzte jemals den Gattungsnamen „Elohim“ durch einen Eigennamen (z. B. „Zeus“, Keiner von ihnen übersetzte jemals den Gattungsnamen „Elohim“ durch einen Eigennamen (z. B. „Zeus“, „Baal“, etc. ), eher durch den gleichwertigen, allgemeinen Gattungsnamen „theos“. Die Grundregel lautet: Verwenden Sie ein allgemeines kulturelles Wort für „Gott“ aber nicht den spezifischen Namen eines Gottes dieser Völker, da „der Name“ dem Heiligen Israels gehört.

Wohin führt uns das? Wir möchten ebenfalls diesem Beispielfall folgen. Das Wort für „Herr“ Wohin führt uns das? Wir möchten ebenfalls diesem Beispielfall folgen. Das Wort für „Herr“ auf Arabisch ist der Gattungsname ( „ )ﺭﺏ rabb“. Wenn in Absätzen des Neuen Testaments auf „den Herrn“ Bezug genommen wird, können wir dem Beispiel des Neuen Testaments folgen, inem wir den Gattungsnamen mit einem bestimmten Artikel verwenden ( „ )ﺍﻟﺮﺏ Al-rabb“ (ausgesprochen ( )ﺍﻝ Al ( )ﺭﺏ rabb: der Herr).

Es ist genau das, was bereits durch die Übersetzer des arabischen Neuen und Alten Es ist genau das, was bereits durch die Übersetzer des arabischen Neuen und Alten Testaments getan worden ist. Lassen Sie uns die gleiche Grundregel an der Bezeichnung für „Gott“ anwenden. Wir möchten den griechischen allgemeinen Gattungsnamen „theos“ ins Arabische übersetzen (Anmerkung: das Wort " theos" wird nie als Eigenname verwendet - weder für einen Gott noch für einen Menschen).

So können wir getrost den gleichwertigen arabischen allgemeinen Gattungsnamen verwenden, ( „ )ﺇﻟﻪ ilaah“. So können wir getrost den gleichwertigen arabischen allgemeinen Gattungsnamen verwenden, ( „ )ﺇﻟﻪ ilaah“. Und gerade so wie es die Übersetzer der Septuaginta und die Verfasser des Neuen Testaments auch taten, lassen Sie uns den bestimmten Artikel hinzufügen, um uns auf den einen Schöpfer Gott zu beziehen. Daher: genauso wie sich „theos“ auf jeden möglichen Gott beziehen kann und „ho theos“ (der Gott) auf den einen Gott Israels bezieht, so können wir ( )ﺇﻟﻪ „ilaah“ benutzen, um uns auf irgendeinen Gott zu beziehen und ( „ )ﺍﻹﻟﻪ Al-ilaah“ (der Gott) um uns auf den einen Gott Israels zu beziehen. Welches könnten etwa die Konsequenzen sein, wenn wir den Gattungsnamen ( „ )ﺍﻹﻟﻪ Alilaah“ (der Gott) verwenden, um uns auf Gott zu beziehen?

Da das Wort ( „ )ﺇﻟﻪ ilaah“ gänzlich arabisch ist, gibt es keine Einführung Da das Wort ( „ )ﺇﻟﻪ ilaah“ gänzlich arabisch ist, gibt es keine Einführung einer kulturell verwirrenden Ausdrucksweise. Jeder Araber weiß, dass sich dieses Wort auf einen Gott beziehen kann. Und wenn wir ihm den bestimmten Artikel hinzufügen, schränkt es sofort das Feld auf einen einzelnen Gott ein. Aber es veranlasst auch Moslems, sich zu wundern, warum der islamische Ausdruck ( „ )ﺍﻟﻠﻪ Allah“ nicht verwendet wird, während wir ihm gleichzeitig helfen, festzustellen, dass ( „ )ﺍﻹﻟﻪ Al-ilaah“ wirklich ein absolut annehmbares arabisches Wort ist, das auf Gott sich bezieht.

Dies kann in der Tat eine Möglichkeit sein, die Tatsache zu teilen, dass wir Dies kann in der Tat eine Möglichkeit sein, die Tatsache zu teilen, dass wir verschiedene Gottheiten gemeinsam anbeten. Zweifellos ist dies für manche eine radikale Vorstellung, aber gerade hierfür gibt es für ihn zweifellos einen Beispielfall des Neuen Testaments. Paul aus Athen erklärte seinen Zuhörern, dass er im Begriff war, ihnen von „dem Gott (ho theos)“ zu erzählen, „der die Welt gemacht hat“ (Apostelgeschichte 17: 24).

Erinnern Sie sich, er verwendete nicht den tatsächlichen Namen eines fremden Gottes und erklärt Erinnern Sie sich, er verwendete nicht den tatsächlichen Namen eines fremden Gottes und erklärt ihnen, dass es „Zeus war, der die Welt machte“, obwohl es Zeus war, den die griechische Kultur für den Schöpfer und den größten Gott im griechischen Pantheon hielt. Tatsächlich störte es ihn nicht, Zeus sogar zu erwähnen (falls Sie sich wunder, " theos" bezieht sich nicht etymologisch auf Zeus).

Der indoeuropäische Wortstamm von Der indoeuropäische Wortstamm von " theos" ist vermutlich *dhes-. Der gleiche Wortstamm wird fes- im Lateinischen und erscheint so in Wörtern wie ' festival'). Genauso müssen Arabisch sprechende Menschen über die Notwendigkeit aufgeklärt werden, über „den Gott ( ( )ﺍﻹﻟﻪ Al-ilaah), der die Welt machte“ zu sprechen, ohne sich auf Allah zu beziehen ( . )ﺍﻟﻠﻪ Jeder Arabischsprechende sofort zu ( „ )ﺍﻹﻟﻪ Al-ilaah“ Verbindung aufnehmen. Wir müssen ihnen nur die guten Nachrichten erzählen, von wem dieser Gott ist!

Abschließend - was ist mit unsere kostbaren christlichen Brüder und Schwestern, die den Ausdruck Abschließend - was ist mit unsere kostbaren christlichen Brüder und Schwestern, die den Ausdruck ( „ )ﺍﻟﻠﻪ Allah“ jahrelang verwendet haben? Grenzt sie diese Änderung aus oder lässt sie in unseren weniger wert Augen? Absolut nicht! Es gibt viele vornehme Gläubiger, die den Namen von ( )ﺍﻟﻠﻪ Allah verwenden. Diese Änderung bedeutet nicht, ihre echte Liebe für den wahren Retter, Jesus Christus, in Frage zu stellen oder zu verunglimpfen. Es gibt keinen Hauch einer Verurteilung für sie.

Diese Veränderung wird mit einem Blick auf die Zukunft vorgenommen. Es gibt jetzt viele Diese Veränderung wird mit einem Blick auf die Zukunft vorgenommen. Es gibt jetzt viele Moslems, die Jesus entdecken, und wir glauben, dass sich dies nur in den gewaltigen Tagen beschleunigen wird, die kommen werden. Dem Lamm Gottes nachzufolgen und ein klarer Bruch mit dem Islam Erfordert eine enorme Menge schmerzlicher Opfer vieler Gläubigen. Aber es gibt so Vieles, dass das Leiden wert ist.

„…und riefen die Apostel herein, ließen sie geißeln und geboten ihnen, sie sollten nicht „…und riefen die Apostel herein, ließen sie geißeln und geboten ihnen, sie sollten nicht mehr im Namen Jesu reden, und ließen sie gehen. Sie gingen aber fröhlich von dem Hohen Rat fort, weil sie würdig gewesen waren, um Seines Namens willen Schmach zu leiden. “ Apostelgeschichte 5: 40 - 41

Zusammenfassend verwendet diese arabische Bibel eher den bestimmten Gattungsnamen ( „ )ﺍﻹﻟﻪ Al-ilaah“, um Zusammenfassend verwendet diese arabische Bibel eher den bestimmten Gattungsnamen ( „ )ﺍﻹﻟﻪ Al-ilaah“, um sich auf Gott zu beziehen, als den islamischen Eigennamen ( „ )ﺍﻟﻠﻪ Allah“. Wir glauben, dass dieses auf guten biblischen und sprachwissenschaftlichen Beispielen basiert. Obwohl dies zweifellos einige Schockwellen verursacht … „Lasst uns darauf Acht haben und danach trachten, den HERRN zu erkennen; denn er wird hervorbrechen wie die schöne Morgenröte und wird zu uns kommen wie ein Regen, wie ein Spätregen, der das Land feuchtet. “ Hosea 6: 3

Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail – wir senden Ihre finanzielle Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail – wir senden Ihre finanzielle Unterstützung an Gabriel publishing Dr. Mark A Gabriel Tel: 765 - 610 6602 E-mail: Markgabriel [email protected] net PO. BOX. 181974 Casselberry, FL. 32718