| 2 Willkommen in Österreich! Wo liegt Österreich?

Скачать презентацию | 2 Willkommen in Österreich! Wo liegt Österreich? Скачать презентацию | 2 Willkommen in Österreich! Wo liegt Österreich?

dt-studieren-in-sterreich-2012.ppt

  • Размер: 6 Mегабайта
  • Количество слайдов: 27

Описание презентации | 2 Willkommen in Österreich! Wo liegt Österreich? по слайдам

| 2 Willkommen in Österreich! Wo liegt Österreich? | 2 Willkommen in Österreich! Wo liegt Österreich?

| 3 Inhalt Österreich: Zahlen & Fakten Das österreichische Bildungssystem Studieren in Österreichische Austauschdienst-Gmb. H | 3 Inhalt Österreich: Zahlen & Fakten Das österreichische Bildungssystem Studieren in Österreichische Austauschdienst-Gmb. H

| 4Österreich in Daten Größe 83 845 km 2  Einwohner   ca. 8 Millionen| 4Österreich in Daten Größe 83 845 km 2 Einwohner ca. 8 Millionen Hauptstadt Wien (1, 8 Millionen Einwohner) Landessprache Deutsch; 6 Minderheitensprachen Religion 78 % römisch katholisch Republik alle 5 Jahre Wahlen 9 Bundesländer

| 5 Das österreichische Bildungssystem Schulpflicht (9 Jahre) Öffentliche Schulen sind kostenlos  Hochschulen oder tertiärer| 5 Das österreichische Bildungssystem Schulpflicht (9 Jahre) Öffentliche Schulen sind kostenlos Hochschulen oder tertiärer Sektor Universitäten (öffentlich & privat) Fachhochschulen Pädagogische Hochschulen

| 6 Das österreichische Bildungssystem | 6 Das österreichische Bildungssystem

| 7 Universitäten  Volluniversitäten ( Universität Wien, Graz, Innsbruck …. . )  Spezialisierte Universitäten| 7 Universitäten Volluniversitäten ( Universität Wien, Graz, Innsbruck …. . ) Spezialisierte Universitäten (Veterinärmedizinische Universität Wien, Montanuniversität Leoben, Wirtschaftsuniversität Wien, Technische Universitäten Wien & Graz …) Medizinische Universitäten (Wien, Graz, Innsbruck > verpflichtende Eingangsprüfung) Kunstuniversitäten Privatuniversitäten (müssen akkreditiert werden; sowohl die Studienpläne als auch die Studienabschlüsse sind an den Einrichtungen unterschiedlich) Freier Zugang zu den meisten Universitätsstudien (bei einigen Studienrichtungen gibt es beschränkten Zugang bzw. Eingangsprüfungen) Die Universitätsberechtigung muss nachgewiesen werden! (Matura/Abitur oder Berufsberechtigungsprüfung)

| 8 Universitäten 3 -gliedriges System (Bachelor, Master and Ph. D-Programme nach “Bologna“-Richtlinien) Unterrichtssprache ist Deutsch| 8 Universitäten 3 -gliedriges System (Bachelor, Master and Ph. D-Programme nach “Bologna“-Richtlinien) Unterrichtssprache ist Deutsch (Vorlesungen / Studien in anderen Sprachen > www. oead. at/international-programmes ) 2 Semester/Jahr Bachelor-Programm: 6 – 8 Semester Master-Programm: 2 – 4 Semester Ph. D: mindestens 6 Semester Österreichische bzw. Staatsbürger/innen der EU/EFTA-Länder zahlen keine Studienbeiträge. Alle anderen Studierenden müssen 363, 36 € pro Semester bezahlen. Siehe: www. oead. at/studienbeitrag

| 9 Kunstuniversitäten Sechs Kunstuniversitäten(z. B. Mozarteum in Salzburg) Verpflichtende Aufnahmsprüpfungen 3 -gliedriges System (Bachelor, Master| 9 Kunstuniversitäten Sechs Kunstuniversitäten(z. B. Mozarteum in Salzburg) Verpflichtende Aufnahmsprüpfungen 3 -gliedriges System (Bachelor, Master und Ph. D-Programme nach “Bologna“-Richtlinien) Unterrichtssprache ist Deutsch, aber auch Lehrveranstaltungen in anderen Sprachen siehe www. oead. at/international_programmes

| 10 Fachhochschulen Praxisorientiertere Ausbildung  Bieten Vollzeit- und berufsbegleitende Studien an  Verpflichtende Aufnahmsprüpfungen Einige| 10 Fachhochschulen Praxisorientiertere Ausbildung Bieten Vollzeit- und berufsbegleitende Studien an Verpflichtende Aufnahmsprüpfungen Einige verlangen Studienbeiträge (nähere Informationen bei der jeweiligen Fachhochschule) 3 -gliedriges System (Bachelor, Master und Ph. D-Programme nach “Bologna“-Richtlinien) Absolvent/innen können an Universitäten ein Ph. D-Studium anschließen > Durchlässigkeit.

| 11 Pädagogische Hochschulen Bilden Lehrer/innen für allgemein bildende Pflichtschulen aus. (Volksschulen, Hauptschulen, Polytechnische Schulen und| 11 Pädagogische Hochschulen Bilden Lehrer/innen für allgemein bildende Pflichtschulen aus. (Volksschulen, Hauptschulen, Polytechnische Schulen und Sonderschulen). Großer Wert wird auf praxisnahe Ausbildung gelegt. Pädagogische Hochschulen bieten umfassende Fort- und Weiterbildungsprogramme an. Ausbildung dauert 6 Semester und schließt mit “Bachelor of Education“ (BEd. ) ab. Ausbildung ist international anerkannt, berechtigt auch zum Unterrichten im Ausland. Nach Absolvierung des Bachelor ist es möglich, an einer Universität bzw. Fachhochschule das Studium fortzusetzen.

| 12 Internationale Studierende in Österreich Source: uni: data. Ordentliche Studierende Wintersemester 2010 Universitäten 273. 300| 12 Internationale Studierende in Österreich Source: uni: data. Ordentliche Studierende Wintersemester 2010 Universitäten 273. 300 Universitäten der Künste 10. 785 Private Universitäten 6. 301 Fachhochschulen 37. 564 Pädagogische Hochschulen 11. 400 Gesamt 339.

| 13 Incoming – Studierende nach Österreich    Land Universitäten  xxx Fachhochschulen | 13 Incoming – Studierende nach Österreich Land Universitäten xxx Fachhochschulen xxx Privatuniversitäten xxx Pädagogische Hochschulen xxx Summe xxx Wintersemester 2010: Quelle: uni: data (BMWF)

| 14 Studieren & Forschen in Österreich Tertiäre Ausbildung - Standorte 13 Universitäten 6 Kunstuniversitäten 3| 14 Studieren & Forschen in Österreich Tertiäre Ausbildung — Standorte 13 Universitäten 6 Kunstuniversitäten 3 Medizinische Universitäten 13 Privatuniversitäten 21 Fachhochschulen 14 Pädagogische Hochschulen

| 15 Aufenthalt in Österreich Nachweis eines Studienplatzes im Heimatland Ansuchen um Aufenthaltsbewilligung Ansuchen um Arbeitserlaubnis| 15 Aufenthalt in Österreich Nachweis eines Studienplatzes im Heimatland Ansuchen um Aufenthaltsbewilligung Ansuchen um Arbeitserlaubnis (bis 10 bzw. 20 Stunden/Woche) Nachweis der Unterkunft (für Oe. AD-Stipendiat/innen wird Unterkunft bereitgestellt) Nachweis einer Versicherung (für Oe. AD-Stipendiat/innen wird Versicherung abgeschlossen) Ggf. Sprachnachweis an Institution übermitteln Lebenshaltungskosten pro Monat: ca. 800 € / excl. Studienbeiträge

| 16 Stipendien Zahlreiche Stipendien bzw.  Förderungen finden Sie in der Stipendien- und Förderungsdatenbank | 16 Stipendien Zahlreiche Stipendien bzw. Förderungen finden Sie in der Stipendien- und Förderungsdatenbank www. grants. at in deutscher und englischer Sprache

| 17 www. grants. at Land | 17 www. grants. at Land

| 18 Nationale Förderungen - Beispiele Ernst Mach-Stipendium – weltweit Für Postgraduates und Postdocs Alle Studienrichtungen| 18 Nationale Förderungen — Beispiele Ernst Mach-Stipendium – weltweit Für Postgraduates und Postdocs Alle Studienrichtungen 1 bis 9 Monate , monatliche Stipendienraten Bewerbung: www. scholarships. at Ernst Mach-Stipendium zum Studium an einer österreichischen Fachhochschule Undergraduates und Graduates Alle Studienrichtungen 4 bis 10 Monate Bewerbung : www. scholarships. at Richard Plaschka-Stipendium Postgraduates, Postdocs und Wissenschafter/innen Die Plaschka-Stipendiat/innen können als Gastforscher/innen an Instituten arbeiten und Spezialstudien in Bibliotheken, Archiven oder an Forschungseinrichtungen durchführen. 4 bis 9 Monate Bewerbung : www. scholarships. at

|Nationale Förderungen - Beispiele Franz Werfel-Stipendium für junge Universitätslehrer/innen der deutschen Sprache und österreichischen Literatur Für|Nationale Förderungen — Beispiele Franz Werfel-Stipendium für junge Universitätslehrer/innen der deutschen Sprache und österreichischen Literatur Für Postgraduates, Postdocs und Wissenschafter/innen Die Werfel-Stipendiat/innen können als Gastforscher/innen an Instituten arbeiten und Spezialstudien in Bibliotheken, Archiven oder an Forschungseinrichtungen durchführen. Bewerben können sich nur Universitätslehrer/innen, die sich schwerpunktmäßig mit österreichischer Literatur befassen. 4 bis 10 Monate Bewerbung : www. scholarships. at WTZ: Förderung der Mobilität im Rahmen des Wissenschaftlich-Technischen Abkommens Mit einer Reihe von Ländern (Argentinien, Bulgarien, China, Frankreich, Indien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn) gibt es solche Abkommen zur Zusammenarbeit. Stipendium der Stipendienstiftung der Republik Österreich für Nachkommen von Zwangsarbeitern/-innen oder Personen, die aus jenen Staaten kommen, die besonders unter dem NS-Regime gelitten haben, insbesondere unter der Rekrutierung von Zwangsarbeitern/-innen.

| 20 Nationale Förderungen - Beispiele Mondi Austria Student Scholarship  Für Undergraduates unter als 23| 20 Nationale Förderungen — Beispiele Mondi Austria Student Scholarship Für Undergraduates unter als 23 Jahren, die noch kein Studium in Österreich begonnen haben. 1 bis 9 Monate, monatliche Stipendienrate Anmeldefrist: Ende Mai bei Mondi Austria Private Foundation Informationen und Details: www. mondi. co. uk/austria-student-scholarship Sonderstipendien des Oe. AD Bilaterale Stipendienabkommen und Drittmittel-Stipendien mit Staaten, Partner/innen oder zu Themenschwerpunkten. (Oe. AD- Jubiläumsstipendium)

|Oe. AD-Wohnraumverwaltungs. Gmb. H Die Oe. AD-Wohnraumverwaltungs. Gmb. H stellt Oe. AD-,  Erasmus-Stipendiat/innen, Lehrenden und|Oe. AD-Wohnraumverwaltungs. Gmb. H Die Oe. AD-Wohnraumverwaltungs. Gmb. H stellt Oe. AD-, Erasmus-Stipendiat/innen, Lehrenden und Gästen Wohnungen bzw. Plätze in Studierendenheimen zur Verfügung. 21 Speziell in den Sommermonaten (Juli bis September) kann es freie Plätze auch für größere Gruppen geben. Preise auf Anfrage. www. housing. oead. at

|www. studienwahl. at bietet die Möglichkeit nach verschiedenen Kriterien Studienrichtungen zu suchen:  Nach Studienprogramm Nach|www. studienwahl. at bietet die Möglichkeit nach verschiedenen Kriterien Studienrichtungen zu suchen: Nach Studienprogramm Nach Ort Nach Abschluss Art der Bildungseinrichtung (Universität, Fachhochschule …. )

|Oe. AD-Kooperationsdatenbank www. auslandskooperationen. at Die Oe. AD-Datenbank auslandskooperationen. at informiert sowohl über Kooperationen in Forschung|Oe. AD-Kooperationsdatenbank www. auslandskooperationen. at Die Oe. AD-Datenbank auslandskooperationen. at informiert sowohl über Kooperationen in Forschung und Lehre als auch über Mobilitätsabkommen zwischen österreichischen Universitäten bzw. Fachhochschulen und internationalen Partneruniversitäten.

| 24 Oe. AD-Gmb. H Die Oe. AD-Gmb. H ist DIE österreichische  Agentur für internationale| 24 Oe. AD-Gmb. H Die Oe. AD-Gmb. H ist DIE österreichische Agentur für internationale Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Wir verwalten Stipendien- und Förderprogramme und betreuen Stipendiat/innen österreichweit. Die Oe. AD-Gmb. H ist Träger der Nationalagentur Lebenslanges Lernen | ist nationales CEEPUS-Büro | ist die nationale Struktur für ERASMUS MUNDUS Wir informieren Studierende und Forschende über das Studium in Österreich Wir bewerben Österreich weltweit als Studien- und Forschungsstandort

| 25 Weitere Informationen über die Oe. AD-Gmb. H und über “Studieren und Forschen in Österreich”| 25 Weitere Informationen über die Oe. AD-Gmb. H und über “Studieren und Forschen in Österreich” www. oead. at | [email protected] at zu Stipendien und Förderungen ICM — Zentrum für internationale Kooperation & Mobilität www. oead. at/icm | [email protected] at zu Unterkunft www. housing. oead. at zur Nationalagentur Lebenslanges Lernen www. lebenslanges-lernen. at

|Publikationen (in englischer Sprache) Folder Study in Austria A brief Information Guide Study in Austria A|Publikationen (in englischer Sprache) Folder Study in Austria A brief Information Guide Study in Austria A brief Guide for International Students with all Study Programmes Brochure HEI Higher Education Institutions in Austria

| 27 Oe. AD-Gmb. H Ebendorferstraße 7 1010 Wien T +43 1 53408 -0 F +43| 27 Oe. AD-Gmb. H Ebendorferstraße 7 1010 Wien T +43 1 53408 -0 F +43 1 53408 -999 E [email protected] at www. oead. at Danke… … für Ihr Interesse!